Vortrag „Selbstbestimmung und Würde des Menschen“ – stp e.V. Mensch und Kultur

Juli 2015: Der Verein mit Sitz in Morbach im Hunsrück ist ein Träger ambulanter Dienste, betreuten Wohnens und kultureller Bildung (Mensch und Kultur). Im Zusammenhang mit seiner Arbeit widmet sich der Verein der Frage, wie in der täglichen Arbeit Selbstbestimmung und Würde der unterstützten behinderten Menschen trotz Kostendruck gewahrt werden kann. Für diese Auseinandersetzung hat der Verein Aristoula Papadopoulou und Christian Papadopoulos eingeladen, einen einführenden Vortrag zum Thema zu geben. Die Beiden stellen die beiden zentralen menschenrechtlichen Begriffe den Bedrohungen von Selbstbestimmung und Würde behinderter Menschen durch die Debatte zu PID, selektiver Pränataldiagnostik und assistiertem Suizid gegenüber. Bei ihrer Kritik beziehen sie sich auf den gesellschaftlichen Ableism, der Menschen nach ihrer Nützlichkeit für die Gesellschaft bewertet und eine selektive Praxis hervorbringt.